Das Ensemble Enabler Team im Interview

Foto: brainmaster / istockphoto-175492151

Wir haben uns mit dem visionären Team von Ensemble Enabler unterhalten, ein nicht nur hochspezialisiertes Beratungsunternehmen, sondern auch ein besonders sympathisches!
Was das mit Diamantenschliff, kollektivem Wissen und dem Rathaus in München zu tun hat lesen sie hier!

Ensemble Enabler hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Beratungspraxis auf die nächste Evolutionsebene zu heben – so zu lesen auf Ihrer Website unter „Vision“.
Können Sie unseren Lesern erzählen, wie diese anspruchsvolle Vision ursprünglich entstanden ist? Gab es zum Beispiel eine spezielle Auslösersituation?

Wie viele neue Ideen entstand Ensemble Enabler aus der Herausforderung, ein Unternehmensproblem zu lösen. Bevor Jeffrey Ensemble Enabler gründete, arbeitete er für klassische Unternehmensberatungen. In seiner Funktion leitete er Beraterteams, um Kundenprobleme zu recherchieren und anzusprechen. In einem Fall sollte er beispielsweise ein Unternehmen beraten, das kurz vor dem Konkurs stand. Es gab kein Budget für sein Team, also musste er die Arbeit allein übernehmen. Auf dem Weg zum Kunden fragte er sich, wie er denn in diesem ungewöhnlichen Umfeld ohne sein gewohntes Assistententeam arbeiten könnte.

Warum nicht die Mitarbeiter im Unternehmen vor Ort nach ihren Ideen fragen?

Dies schien angesichts der Situation ein guter Ansatz zu sein. Er befragte vor Ort intensiv die Mitarbeiter – einige von ihnen waren schon seit 20 oder mehr Jahren im Unternehmen. Die meisten Mitarbeiter waren bisher noch nie von der Geschäftsleitung nach ihren Vorschlägen oder Ideen gefragt worden. Die Mitarbeiter waren sehr motiviert, weil sie endlich Gelegenheit hatten, ihre Erfahrungen und Erkenntnisse an das Management weiterzugeben! Statt eine „normale“ Beraterpräsentation zu halten, bat Jeffrey die Mitarbeiter, den Führungskräften eigene Ideen vorzustellen. Dabei hatten die Mitarbeiter das Gefühl, dass sie zum ersten Mal ernst genommen wurden. Dem Unternehmen gelang es schließlich, den Bankrott zu vermeiden und eine führende Position in seinem Bereich zu erobern. Jeffrey erkannte, dass er aus seiner Rolle als Unternehmensberater herausgewachsen war; es war an der Zeit, mit Mitarbeitern auf allen Ebenen des Unternehmens zusammenzuarbeiten und Wege zu finden, ihr Wissen und ihre Ideen zu nutzen, um einen anhaltenden Unternehmenserfolg zu sichern.

Aus diesem unkonventionellen Erlebnis heraus gründete Jeffrey Ensemble Enabler.

ensemble enabler team

Sie helfen Unternehmen, die eigenen Mitarbeiter besser kennenzulernen; wenn man so möchte, helfen Sie herauszufinden, welches besondere Wissen ein Mitarbeiter hat, das zu Gunsten des Unternehmens eingesetzt werden kann.

Da kommt mir der Vergleich mit einem Rohdiamanten in den Sinn, der einen ganz neuen Wert erhält, wenn er mit dem richtigen Schliff versehen wird …

Ein Rohdiamant ist eine passende Metapher für den Schwerpunkt der Zusammenarbeit von Ensemble Enabler mit Unternehmen. Die einzigartige Brillanz eines Diamanten ist im Rohzustand nicht zu erkennen, sondern erst nach sorgfältigem Schliff. Das kollektive Wissen und Know-how der Mitarbeiter eines Unternehmens auf allen Ebenen ist ein solcher Rohdiamant. Nach sorgfältigem Schleifen und Polieren beginnt ein Diamant zu funkeln und erhält damit einen viel höheren Wert als der ungeschliffene Stein. Eine ähnliche Wertschöpfung entsteht, wenn das Wissen und das verborgene Potenzial der Mitarbeiter freigesetzt wird, indem wir ihr aktives Engagement fördern, gemeinsam zu denken und kreative Lösungen zu finden.

Dieses kollektive Wissen ist ein echter Mehrwert für jedes Unternehmen. Durch diesen Prozess beginnt ein Unternehmen kraftvoll zu funkeln wie ein gut geschliffener Diamant.

Die Quelle dieser Kraft ist das ungenutzte Potenzial der Mitarbeiter selbst. Dieser Prozess kann viele Formen annehmen, je nach den Bedürfnissen des Unternehmens. Aus diesem Konzept, das Engagement der Mitarbeiter zu fördern, entsteht ein neues Mindset, das auf mehr Zusammenarbeit, Experimentierfreudigkeit, Mut und Agilität basiert.

Diamanten mit Brillantschliff haben die meisten Facetten und funkeln im Licht am besten.

Wenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern auf allen Ebenen eine Stimme gibt und ihr Wissen nutzt, entsteht diese einzigartige Brillanz als Basis für ein Unternehmen, das Mehrwert schafft.

Photo: AilaniGraphics / istockphoto-178626442
Photo: AilaniGraphics / istockphoto-178626442

Welche Mittel setzen Sie ein, um dieses Wissen ans Tageslicht zu bringen, vor allem im Hinblick auf die verschiedenen Charaktere, auf die Sie treffen?

Ensemble Enabler fördert das inhärente Wissen im Unternehmen zutage, um Innovation und strategischen Wert für dieses Unternehmen zu fördern. Unsere Arbeit konzentriert sich darauf, Führung auf allen Ebenen eines Unternehmens, eine lebendige Unternehmenskultur sowie einen funktionsübergreifenden Dialog zugunsten der kontinuierlichen Entwicklung des Unternehmens zu fördern.

Wir arbeiten mit Führungskräften zusammen und bieten Executive Coaching und Workshops für Führungskräfte, um wachstumsorientiertes Denken zu fördern.

Durch Initiativen zur Einbeziehung aller interagiert Ensemble Enabler mit allen Ebenen des Unternehmens, um Fähigkeiten im Unternehmen zu kultivieren, die für die geschäftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit erforderlich sind.

Dazu arbeiten wir in kleinen und großen Gruppen sowohl persönlich als auch virtuell zusammen. Durch unsere Ansätze entsteht ein Umfeld der Offenheit und des Vertrauens, in dem die Stimmen der Mitarbeiter gehört und als Grundlage für zukünftiges Handeln anerkannt werden. Systematische Rückmeldungen und Analysen machen diesen wertvollen Input den Entscheidungsträgern auf allen Ebenen des Unternehmens zugänglich.

Nicht zuletzt experimentiert Ensemble Enabler gern sowohl mit neuen Ansätzen zur Einbeziehung aller als auch mit neuen Methoden zur Erfassung und Kommunikation von Ideen im gesamten Unternehmen.

Alle diese Bemühungen sollen sicherstellen, dass keine Rückmeldungen verloren gehen, sondern der Erfolg des Dialogs allen Dialogteilnehmern im gesamten Unternehmen bekannt gemacht wird.

Ensemble Enabler - Leadership Workshop
Ensemble Enabler – Leadership Workshop

Bitte erzählen Sie uns von Ihrem persönlichen Lieblingsprojekt bei Ensemble Enabler und was in diesem Jahr noch anliegt!

Wir möchten auf drei unserer Lieblingsprojekte verweisen, die alle die Bedeutung der Sprache in den Initiativen von Ensemble Enabler widerspiegeln.

Ein europaweites Projekt für ein multinationales Unternehmen mit Sitz in der Schweiz erforderte die Übersetzung all unserer Unterlagen in vierzehn verschiedene europäische Sprachen, von Norwegisch bis Ukrainisch!

Die Qualität der Übersetzung ist entscheidend für die effektive Kommunikation unserer Initiativen in der Muttersprache einer Person.

In Zusammenarbeit mit Baker & Co koordinierte unserer Sprachprojektmanagerin Suzanne Bürger meisterhaft den gesamten Prozess – von der Bereitstellung übersetzungsfreundlicher Formate über die Terminplanung bis zur persönlichen Übergabe der USB-Sticks mit der endgültigen Übersetzung der verschiedenen Workshop-Unterlagen an unsere Kundenkontakte! Die Verbindung von Frau Bürger als Vertreterin von Ensemble Enabler mit Baker & Co war der Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung einer so komplexen Initiative. Da sie selbst Fachübersetzerin ist, versteht sie die Anforderungen und Erwartungen aller Ansprechpartner während des gesamten Prozesses genau. Ensemble Enabler kann so potenzielle Probleme und Herausforderungen erkennen und proaktiv praktikable Lösungen finden.

Auch ein derzeit laufendes Projekt zur Unternehmenskultur der europäischen Tochter eines japanischen Automobilzulieferers enthält eine Reihe von sprachlichen Herausforderungen.

Dieses Projekt verlangte ein breites Spektrum an Übersetzungen ins Deutsche, Spanische und Ungarische: von Broschüren, PowerPoint-Präsentationen, Roll-Ups, Postern bis hin zu Workshop-Unterlagen. Höhepunkt dieser Arbeit ist die Übersetzung von zehn Peer-to-Peer-Modulen, mit denen die Unternehmenswerte des Kunden im Rahmen kleinteiliger Dialoge sondiert werden sollen. Unsere Sprachprojektleiterin, Frau Bürger, hat sorgfältig eine deutschsprachige Version der Peer-to-Peer-Module im Corporate Design von Ensemble Enabler erstellt, die als Vorlage für die ungarischen und spanischen Übersetzer diente. Für einige Module, die auf Originalmitschriften des Videotextes basierten, wurden sogar Video-Untertitel übersetzt. (Mehr zu diesem Konzept finden Sie unter: https://www.ensembleenabler.com/de/p2p/)

Nicht zuletzt möchten wir unsere Zusammenarbeit mit Frau Bürger sowie Baker&Company bei der Vorbereitung eines dreisprachigen World Café (Deutsch, Englisch und Arabisch) im Alten Rathaus München würdigen.

Dieses Projekt wurde von dem gemeinnützigen Verein „World Café Europe“ von Ensemble Enabler entworfen und realisiert (worldcafe.eu). Um diese Veranstaltung unter möglichst vielen Flüchtlingen bekannt zu machen, wurde ein kurzes Video über das World Café in Sprachen aus Afrika (Somali und Tigrinya), dem Nahen Osten (Arabisch) und Mittelasien (Dari) übersetzt. Zweihundert Teilnehmer – sowohl Flüchtlinge als auch Vertreter von Hilfsorganisationen – kamen zusammen, um Möglichkeiten für eine erfolgreiche Integration von Flüchtlingen in München zu sondieren. Ihre Beiträge sollten über den Integrationsplan für Flüchtlinge der Stadt München informieren.

Alle links zu den Projekten von Ensemble Enabler im Interview finden sie hier:

Ensemble Enabler Homepage
World Café Europe Homepage
Ergbnisse des World Cafés mit Geflüchteten


– UNSERE VISION –

ENSEMBLE ENABLER verkörpert die nächste Phase in der Evolution der Beratungspraxis.
Unsere Vision besteht darin, die Art und Weise zu verändern, wie Unternehmen geschäftliche Kernfragen angehen und ihre Führungsentwicklung zu unterstützen, um sie für die digitale Umwälzung von Wirtschaft und Gesellschaft zu wappnen.
Zu diesem Zweck involvieren wir Mitarbeiter auf allen Unternehmensebenen, um für ihre aktuellen geschäftlichen Herausforderungen gemeinsam Lösungen zu entdecken. Mit unserem Beratungsansatz unterstützen wir Unternehmen dabei, das Wissen ihrer Mitarbeiter zutage zu fördern und es in eine wertvolle geschäftliche Ressource zu verwandeln, die ihnen auf diese Weise zugänglich wird. Dieser Prozess fördert ein dynamischeres, effektiveres und gesünderes Arbeitsumfeld.